Deutschland ist eines der wenigen Länder,
in denen Psychotherapie von den Krankenkassen bezahlt wird.

 

Es wird grundsätzlich zwischen Praxen mit Kassensitz und privaten Praxen unterschieden. Eine Praxis mit Kassensitz kann das Honorar für die Therapiestunden direkt mit der gesetzlichen Krankenkasse abrechnen. Leider ist ein Therapieplatz bei einer Praxis mit Kassensitz häufig mit langen Wartezeiten verbunden, was die Suche nach einem schnellen Therapiebeginn sehr frustrierend machen kann. Daher besteht auch die Möglichkeit, dass Sie als gesetzlich versicherter Patient die Kosten von Ihrer Krankenkasse erstattet bekommen.

Dies ist in § 13, Absatz 3 des 5. Sozialgesetzbuches geregelt. Um die Erstattung der Kosten durch die Krankenkasse in Anspruch zu nehmen, muss ein Antrag auf „Kostenerstattung“ gestellt werden. Bei unserem ersten Termin mit Ihnen klären wir Sie detailliert über dieses Vorgehen auf und unterstützen Sie bei der Antragstellung.